Sie befinden sich hier: 
Startseite

Detail


Eine Reise nach Argentinien und Paraguay

Manchmal, aber nur manchmal, ergeben sich die spannendsten Gelegenheiten wenn man gar nicht damit rechnet. So auch auf den Frühjahrs-Thementage in Hamburg. Als wir mit Uwe Becker (niedersächsischer Referent für Brot für die Welt) eine mehrstündige heiße Debatte über die Zusammenhänge internationaler Lebens- und vor allem Futtermittelströme und ihre Auswirkung auf die lokale Ernährungssicherung führten, ahnte ich noch nichts der Dinge die da kamen. Nach einem vielfältigen, teils zum Nachdenken anregenden Wochenende ging es wieder ab nach Hause, Kühe füttern. Einige Wochen später fand ich dann eine überraschende Mail in meinem Landjugend-Postfach: Herr Becker von BvdW (Brot für die Welt) und Ricarda Rabe vom kirchlichem Dienst auf dem Lande spielen mit dem Gedanken, mit einer Gruppe niedersächsischer landwirtschaftlicher und kirchlicher Interessensvertreter nach Südamerika zu reisen, um sich ein Bild von den Gegebenheiten vor Ort zu machen. Und sie wollen mich als Vertreter der Landjugend dabei haben! Damit stießen sie bei mir auf weit abstehende, offene Ohren und die Spannung stieg. Nach dem Vortreffen stand fest: Vom 4. bis zum 13. November sollte es mit 13 Personen, einschließlich unserer Reiseleiter Luciano Wolff und Lars Bedurke von BfdW nach Argentinien und Paraguay gehen.