Sie befinden sich hier: 
Startseite > Über uns > Die NLJ > Aufbau der NLJ

Aufbau der NLJ


Der Aufbau der Niedersächsischen Landjugend e.V.

  • Ortsgruppen, Kreisgemeinschaften, Bezirke:

    Niedersachsenweit sind rund 250 Ortsgruppen Mitglied in insgesamt 50 Kreisgemeinschaften. Diese Kreisgemeinschaften sind wiederum in neun Bezirken organisiert. Den Dachverband dieser Untergliederungen bildet die Niedersächsische Landjugend – Landesgemeinschaft e.V., in der die Kreisgemeinschaften Mitglied sind. 35 Ortsgruppen sind Direktmitglied in der Landesgemeinschaft.

    Landesversammlung:

    Die Landesversammlung ist das höchste Gremium der NLJ und tagt einmal jährlich. Alle direkten Mitglieder haben hier Stimmrecht. Hier wird der Landesvorstand gewählt, der jährliche Haushaltsplan genehmigt und über Satzungsänderungen abgestimmt. 

    Hauptausschuss:

    Der Hauptausschuss trifft sich zweimal im Jahr und besteht aus dem Landesvorstand, der Geschäftsführung und den Delegierten der Bezirke. Im Hauptausschuss wird Landjugendpolitik gemacht. Er beschließt u.a. über einzelne Angelegenheiten von grundsätzlicher Bedeutung und berät und beschließt den Haushaltsplan zur Vorlage an die Landesversammlung. 


    Landesvorstand:

    Der Landesvorstand wird von der Landesversammlung auf zwei Jahre gewählt und besteht aus der und dem Vorsitzenden sowie zwei weiblichen und zwei männlichen Stellvertretern und dem erweiterten Vorstand (max. drei Personen mit beratender Funktion ohne Stimmrecht). Der Landesvorstand führt die Geschäfte der Niedersächsischen Landjugend – Landesgemeinschaft e.V. und vertritt ihre Interessen gegenüber Politik, Verwaltung und anderen Verbänden sowie Organisationen und repräsentiert die Niedersächsische Landjugend in der Öffentlichkeit.